SSG-Kevelaer
1. Bundesliga

SSG gibt Tabellenführung ab

Der KKS Nordstemmen ist Wiederaufsteiger und galt als einfacher Gegner für die Tiger der SSG Kevelaer.

Der KKS Nordstemmen ist Wiederaufsteiger und galt als einfacher Gegner für die Tiger der SSG Kevelaer. Doch so einfach waren die Hildesheimer nicht zu schlagen. Besonders die Leistung von Nadine Gudert, die es mit Kevelaeres Top-Schützin Anna Janssen zu tun bekam, verblüffte mit 397 Ringen und nahm Janssen, die es auf 396 Ringe brachte, den Einzelpunkt ab. Auch Alexander Thomas‘ Gegnerin, Ayleen Heuft konnte in drei von vier Serien jeweils einen Punkt gut machen und gewann mit 392:389 Ringen. Der für Sergey Richter auf der Ausländerposition eingesetzte Marco Suppini gewann sein Bundesliga Debüt mit 397:391. Jana Erstfeld sorgte mit 399 Ringe für einen fast fehlerfreies Match und lies Gegnerin Dana Klingebiel (384 Ringe ) weit hinter sich. Franka Janssen machte mit 392:389 den entscheidenden dritten Punkt.
Mit 3:2 gewannen die Kevelaerer das Match und bestätigten die Tabellenführung in der 1. Bundesliga Nord.
Der SV Wieckenberg gilt als nicht einfach zu schlagender Gegner und mit Heimvorteil noch eine härtere Nuss. Die Begegnung war an Spannung nicht zu toppen. Jana Erstfeld konnte sich von Gegnerin Tina Lehrich schnell absetzen und brachte den Tigern mit 396:384 den ersten Punkt. Auch Alexander Thomas fand zu seiner alten Form zurück und konnte mit 396 : 393 Ringen von Isabell Ruschel das Match für sich gewinnen. Der eigentliche Krimi fand auf den ersten beiden Positionen statt.  Vier Topschützen, welche sich international schon empfohlen haben, schenkten sich nichts und kämpften jeweils hart um die wichtigen Einzelpunkte. SSGˋs Nummer eins, Anna Janssen stand dem Norweger Hendrik Larsen gegenüber. Während Janssen bereits in der ersten Serie einmal die Neun traf, blieb Larsen bis zum 38. Schuss fehlerfrei. Auch wenn dann ebenfalls die Neun auf seiner Scheibe aufblinkte, kam Janssen nicht mehr an Larsens Ergebnis ran, da sie in ihrer dritten Serie auch einmal die Zehn verfehlte. Mit grandiosen 398:399 Ringen ging der Punkt an Gegner Wieckenberg. Haargenau das selbe Ergebnis erzielten Marco Suppini und Melissa Ruschel an Duell Nummer zwei. Franka Janssen hatte kein leichtes Spiel mit Gegner Robin Zissel. Mehr Neunen als von ihr gewohnt flogen in den ersten drei Serien auf die Scheibe, da nutze auch die Hundert in der letzten Serie nichts mehr, Franka Janssen verlor mit 392:394 Ringen ihre Begegnung.
Auch wenn die SSG nach diesem Wettkampf mit 1980 Ringen die höchste Gesamtringzahl in Liga Nord und Süd an diesem Wochenende erzielten, konnten Sie die zwei Mannschaftspunkte nicht einfahren. Endstand 2:3 aus der Sicht der Tiger. Mit 6:2 Mannschafts- und 13:07 Einzelpunkte steht die SSG Kevelaer nun auf Platz drei der Bundesliga -Nord-Tabelle, Punktgleich mit zweitplatzierten SG Braunschweig.

Zurück
Datum
Kategorien
  • 1. Bundesliga